(Brief-)freundschaften national und International II…

Vor einigen Wochen (wobei es ja glaube sogar schon Monate sind ;-)) habe ich Euch ja schon einmal berichtet. Heute möchte ich das Thema noch einmal aufgreifen. Auch weil es mich aktuell wieder sehr beschäftigt. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich momentan sehr stark zurück gezogen habe, dass ich mich dann so angegriffen fühle, ich weiß es nicht.

Es gibt ja so viele Arten von Freundschaften, davon am meisten mag ich…

Die Brieffreundschaft: Man wechselt mit einer Person, egal ob m oder w in regelmäßigen Abständen Briefe. Das kann über ein paar Wochen gehen, oder aber bis zu vielen Jahren anhalten.

Ich schreibe ja jetzt schon lange Briefe, etwa seit 2001 und ich habe leider auch schon einiges an Enttäuschungen einstecken müssen. Erst heute morgen schrieb mich ein Mädchen aus Australien an bei Facebook, dass sie die Brieffreundschaft mit mir beenden will. Sie wüsste nicht, was sie auf meinen Brief antworten. Hmm…ich finde es etwas seltsam, da wir auch einige gemeinsame Hobbys hatten, aber man muss die Leute gehen lassen. Man mag sie ja nicht zu ihrem Glück zwingen. Ich finde es inzwischen nur noch sehr schade, da ich viel Zeit und auch Geld in das Hobby investiere. Ich fühle mich da dann trotzdem irgendwie komisch *seufz* Zumal sie mich nachdem sie mit mir geschrieben hat, gleich entfreundet hat. Das tat glaube ich am meisten weh. Man kann doch trotzdem noch mit einander befreundet sein, aber naja…

Kann diese Empfindlichkeit mit der Schwangerschaft zusammen hängen, oder bin ich schon immer so?

Das beschäftigt mich momentan auch…ich habe vor kurzem nämlich auch nem Kumpel, der bei mir auf der Ecke wohnt, wohl ziemlich getroffen. Er schrieb mich eigentlich täglich mehrmals an um sich zu erkunden, wie es mir geht. Heftiger wurde es, wo meine Schwangerschaft vor 3 Wochen fest stand. Ich kann das aber nicht. Ich habe ihm öfters dann gesagt, es ginge mir nicht gut und er ließ mich dann kurze Zeit in Ruhe. Hmm ja vor ein paar Tagen kam es dann zum Bruch 😥 Dabei wollte ich nur etwas Verständnis. Naja… Ich will niemanden zwingen und aber mich auch nicht zu etwas zwingen lassen.

Ich bin sehr traurig darüber, aber was soll man machen? Ich bin so eine verständnisvolle Person und trotzdem passiert so etwas immer wieder. Ich zweifle langsam an mir selbst, ob ich überhaupt Freundschaftstauglich bin…:'( Zumindest was Freundschaften angeht, die aus dem Umkreis sind, da ich ja ansonsten bei Entfernungen 10km aufwärts überhaupt keine Probleme habe…hmmm…

Liebe Grüße
Eure Jenny

Advertisements

7 Kommentare zu „(Brief-)freundschaften national und International II…

  1. du bist schwanger, das ist natürlich eine besondere Zeit.
    Nimm es nicht persönlich, wer weiß, was der Dame in Australien passiert ist.
    Du bist auch bei Facebook, verstehe. Sowas kommt mir nicht auf den PC.
    Also kann ich mich auch nicht drüber ärgern.
    Ganz liebe Grüße und dir alles Gute
    Bärbel

      1. Nicht völlig, da ich darüber ja auch meine Beiträge zeige, aber weniger 😉 und bin übrigens an nem neuen großen Beitrag dran 😉 dauert nur etwas mehr da ich dabei viel Recherche machen muss. Och weiß ich schaffe es momentan nicht täglich was zu schreiben -.-*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s