Meine Restedecke wächst…

Hallo ihr Lieben!


Endlich bin ich auch mal wieder da…die letzten Tage habe ich fleißig an meiner RestedeckeDSC_0002 gearbeitet… Ich bin inzwischen bei Patch 17 von über 100… Das gute ist, dass ich durch die verschiedenen Größen der Patches viele davon zusammen bekommen werde. Ich bin auch mal gespannt, wie lange ich daran sitzen werde xD Klar ist mir aber jetzt schon, dass es wohl ein Langzeit-Projekt wird. Schließlich habe ich noch einige andere Projekte mit dem Mäusetuch und dem KAL zu beenden,wo ich jetzt nur ein paar Tage pausiert hatte. Ich will vor Weihnachten aber auch noch einmal schauen, dass ich auch an diesen zwei Projekten weiter komme 😉

Vor ein paar Tagen habe ich auch ein Überraschungspäckchen in der Post gehabt mit Weihnachtsnaschi und Plätzchen. Bekommen habe ich diese von der lieben Miri45 durch die Ravelrygruppe WDW. 🙂DSC_0095 Drinnen waren selbst gebackene Kekse, selbst gemachte Schokopralinés und Gewürzgebäck, dazu noch leckeren Tee. Schließlich passen diese  auch genau zusammen. Da mein Freund sich auch immer sehr über kleine Überraschungen freut, habe ich wieder mit ihm geteilt xD *Musste ich sowieso, weil die Pralines Rum drin hatten*

In der Ergotherapie bin ich mittlerweile mit meinem Nadeltäschchen auch weiter gekommen. Aber die Bilder werde ich euch in ein paar Tagen zeigen, damit die Überraschung bleibt 😉

Ich weiss auch dass ich momentan leider als nicht dazu komme, regelmäßig zu schreiben, aber so ist es irgendwie immer vor Weihnachten. Man ist nur im Streß und hat für kleine Dinge überhaupt keinen Blick :-/ Ich hoffe nur, es wird auch bald wieder anders… Ist ja meist so, dass der Streß auch Hausgemacht ist, aber mir geht es um Weihnachten rum immer so dass ich gerade meine Kinder unheimlich vermisse… Aber es kommen auch wieder bessere Tage und Zeiten.
schnee_0011
Für heute komme ich auch langsam zum Ende und lasse euch mit James Krüss und seiner Weihnachtsmaus alleine bis zum nächsten Mal!
Eure Jenny ❤


glocken_0002Die Weihnachtsmaus glocken_0002
von James Krüss

Die Weihnachtsmaus ist sonderbar
(sogar für die Gelehrten),
Denn einmal nur im ganzen Jahr
entdeckt man ihre Fährten.
Mit Fallen und mit Rattengift
kann man die Maus nicht fangen.
Sie ist, was diesen Punkt betrifft,
noch nie ins Garn gegangen.
Das ganze Jahr macht diese Maus
den Menschen keine Plage.
Doch plötzlich aus dem Loch heraus
kriecht sie am Weihnachtstage.
Zum Beispiel war vom Festgebäck,
das Mutter gut verborgen,
mit einem mal das Beste weg
am ersten Weihnachtsmorgen.
Da sagte jeder rundheraus:
Ich hab’ es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen.
Ein andres Mal verschwand sogar
das Marzipan von Peter;
Was seltsam und erstaunlich war.
Denn niemand fand es später.
Der Christian rief rundheraus:
ich hab es nicht genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!
Ein drittes Mal verschwand vom Baum,
an dem die Kugeln hingen,
ein Weihnachtsmann aus Eierschaum
nebst andren leck’ren Dingen.
Die Nelly sagte rundheraus:
Ich habe nichts genommen!
Es war bestimmt die Weihnachtsmaus,
die über Nacht gekommen!
Und Ernst und Hans und der Papa,
die riefen: welche Plage!
Die böse Maus ist wieder da
und just am Feiertage!
Nur Mutter sprach kein Klagewort.
Sie sagte unumwunden:
Sind erst die Süßigkeiten fort,
ist auch die Maus verschwunden!
Und wirklich wahr: Die Maus blieb weg,
sobald der Baum geleert war,
sobald das letzte Festgebäck
gegessen und verzehrt war.
Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus,
– bei Fränzchen oder Lieschen –
da gäb es keine Weihnachtsmaus,
dann zweifle ich ein bißchen!
Doch sag ich nichts, was jemand kränkt!
Das könnte euch so passen!
Was man von Weihnachtsmäusen denkt,
bleibt jedem überlassen.

weihnachtsstern_0004

Advertisements

Ein Kommentar zu „Meine Restedecke wächst…

  1. Dass du deine Kinder vermisst, kann ich gut verstehen, liebe Janny.
    Ansonsten haben wir bei uns den Stress zu Weihnachten abgeschafft.
    Es kann auch einfacher gehen, lach.
    Das Gedicht von James Krüss ist Klasse. ich habe früher ab und zu vom Teller meine Schwester bestimmte süße Sachen stibitzt. Sie selbst war nicht so scharf drauf, aber ich. Ich war ein kleines Pummelchen.
    deine Bärbel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s